Ich möchte dir sagen, dass es mir leidtut. Aufrichtig und von ganzem Herzen. Zudem würde ich Dir gerne sagen, dass es nie wieder vorkommen wird. Leider kann ich das nicht, denn es wäre nicht ehrlich. Die Gefühle gehen manchmal mit mir durch, dann leider auch die Worte, und ich kann die Pferde nicht mehr zügeln. Ich möchte dir aber mein Wort geben, dass es niemals meine Absicht war, dir weh zu tun. Ich bin als Mensch leider nicht perfekt, aber Du machst mich besser, als ich es jemals zu hoffen gewagt hätte. Bitte gib mich nicht auf – bitte gib uns nicht auf.

An deiner Seite lerne ich mich jeden Tag neu kennen. Das ist schön, aber auch Arbeit und eine Menge neuer Erfahrungen, mit denen ich in meinem Leben gar nicht mehr gerechnet hätte. Ich bin es so gewohnt, immer nur meinen Weg zu gehen, dass ich manchmal leider die Überholspur nehme. Bitte sei mir nicht böse: Auch an die guten, schönen und wundervollen Dinge im Leben muss man sich manchmal erst gewöhnen.

Ich werde nichts unversucht lassen, mein Glück, das ich noch immer nicht fassen kann, in Zukunft festzuhalten. Bitte gib mir die Chance dazu, dem Guten, Schönen und Wundervollen, das du in mein Leben bringst, zumindest ein wenig gerecht zu werden.

Autor werden
close slider
Liebesbrief
Veröffentliche Deine Liebesbriefe auf Liebesbrief.ch!
Datenschutz *
Urheberrechte *