Seit Beginn des Jahres sind alle von der Corona-Pandemie betroffen. Vor allem beruflich müssen seitdem viele Arbeitnehmer Einbußen hinnehmen. Neben finanziellen Einschränkungen arbeiten viele Menschen seitdem auch im Homeoffice. Durch zusätzliche Kontaktsperren ist der Austausch mit Freunden, Bekannten und Verwandten auf ein Minimum reduziert worden.

Singles erleben durch diese Einschränkung des Privatlebens eine besonders intensive Zeit, denn als allein lebende Person, welche Kommunikation und Kontakt in der Umwelt sucht, wird das Alleinsein in den eigenen vier Wänden schnell zu einer Qual bis hin zu Einsamkeit.

 

Online-Dating in Coronazeiten

Da es nicht mehr möglich ist, sich in Bars oder Clubs zu treffen und durch diese gemeinschaftlichen Aktivitäten andere Menschen und somit potenzielle Partner kennenzulernen, nutzen inzwischen viele Kontaktbörsen im Internet, um auf andere Singles zu stoßen. Laut dem Betreiber mehreren Singlebörsen im Netz, ist die Zahl der Registrierungen seit Beginn der Pandemie um circa 60% gestiegen.

Zwar ist je nach Einteilung in ein Risikogebiet kein Treffen möglich, doch durch den Austausch von Nachrichten, Chat-Funktionen und auch Videochats können sich die Nutzer dennoch live im Web begegnen. Aufgeschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben!

 

Die Vorteile von Online-Dating

Durch die Digitalisierung ist es möglich, fremde Menschen auch vom heimischen Sofa aus zu besuchen und näher kennenzulernen. Durch Videochats kann der Gegenüber bezüglich wichtiger Parameter, welche für Herzklopfen sorgen können, betrachtet werden: Stimme, Gestik, Mimik und das Lächeln.

Während man bei einem realen Date vielleicht schnell merkt, dass es einfach nicht funkt und das Treffen aus Höflichkeit dennoch fortsetzen muss, kann man dies beim Online-Dating vermeiden. Wenn die Chemie nicht passt, kann dies direkt mit dem anderen kommuniziert werden, sodass keiner von beiden Zeit verliert.

Dank zahlreicher Profile, die bereits Aufschluss über das Aussehen, Eigenschaften und Hobbys geben, bieten die Chance, schnell einen neuen Chatpartner zu finden.

 

Die richtige Partnerbörse finden

Inzwischen gibt es etliche Singlebörsen im Netz. Auf der Suche nach der passenden Plattform sollte man vor allem auf die Mitgliederstruktur, das Geschlechterverhältnis und auch auf die altersspezifische Zielgruppe achten.

Die bekannte Dating-App Tinder wird beispielsweise überwiegend von jungen Menschen genutzt. Andere Seiten, wie etwa Parship oder Lovoo bieten bereits eine größere Bandbreite. Nutzer der Kategorie 40+ findet man hingegen am besten auf regionalen Plattformen.

Sollte sich jemand einen Partner mit akademischem Abschluss wünschen, sodass auch der intellektuelle Austausch auf Augenhöhe gegeben ist, gibt es auch hierfür spezielle Anbieter, zum Beispiel ElitePartner.

 

Bildnachweis: Markus Winkler // unsplash.com

Autor werden
close slider
Liebesbrief
Veröffentliche Deine Liebesbriefe auf Liebesbrief.ch!
Datenschutz *
Urheberrechte *